Startseite Stationsbeschreibung Antennenbeschreibung Software für AFU DC4FS privat Links zu AFU-Seiten Gruß von Thomas Reiter (DP0MIR) von der Raumstation MIR zur Clubstation DF0WT in Wittmund
Falt - HB9CV für 2 m

Beschreibung:

Die HB9CV ist ja als kompakte Yagi bestens bekannt. Für 70 cm ist die HB9CV schon recht klein, aber für 2 m so nicht im Koffer zu verstauen. Nun, nachdem ich die Duoband-Monoquad mit Alubändern aufgebaut hatte, versuchte ich die HB9CV in ähnlicher Weise zu konstruieren. Sie sollte ebenso faltbar sein und damit als Reiseantenne dienen können.

Hier das Ergebnis:

 

Der Vorteil dieser Faltantenne ist ihre Kompaktheit. Sie ist gefaltet gerade mal 30 cm lang. Damit passt sie in jede Aktentasche. Entfaltet hat sie eine Boomlänge von 0,29 m, eine Strahlerlänge von 0,965 m und eine Reflektorlänge von 1,03 m.

Der Preis für das Material beträgt ca. 10 €.

 

Stückliste:

  4 Aluleisten, 1000 mm x 15 mm x 2 mm
  1 BNC-Buchse
  1 Trimm-Kondensator (ca. 10 - 100 pF)
  9 Zylinderkopfschrauben, 4 mm x 10 mm
  2 Zylinderkopfschrauben, 4 mm x 15 mm
  8 Stoppmuttern, 4 mm
  3 Muttern, 4 mm
  8 Unterlegscheiben, 4 mm
  3 Plastikschrauben, 5 mm x 50 mm

  5 Plastikmuttern, 5 mm
 

Anzahl und Länge der Aluleisten:

 6 x 270 mm        2 x 290 mm
 2 x 240 mm        2 x 235 mm

 

Aufteilung auf 4 x 1000 mm Leistenlänge:

240mm + 240mm + 235mm + 235mm
270mm + 270mm + 290mm
270mm + 270mm + 290mm
270mm + 270mm

 

Bauanleitung:

 

Zunächst die vier Aluleisten entsprechend der oben aufgeführten Aufteilung anzeichnen und zersägen, die Kanten mit einer Feile entgraten.

Die 4 mm Löcher ( o ) nach der Zeichnung bohren und entgraten.

Die Löcher für die Kunststoffschrauben in Leiste 1, 2, 3 und 7 werden mit einem 5 mm Gewinde versehen.

Die Löcher ( · ) in den Leisten 7 werden erst nach der Montage der Antenne passend durch die Leiste 3 gebohrt.

Das Loch für die BNC-Buchse ( 9,5 - 10 mm) muss vorsichtig auf die entsprechende Größe gebracht und die BNC-Buchse eingepasst werden.

Eine Ecke der Leiste 3 muss bei der BNC-Buchse etwas abgerundet werden, damit sich die Leiste 3 später einklappen lässt.

Die beiden 235 mm langen Stücke an einem Ende entsprechend der Zeichnung biegen, Abstand zum Strahler/Reflektor 20mm. Siehe Bild unten.

 

 

Nun die Bauteile entsprechend der Zeichnung mit den Schrauben und Muttern zusammenschrauben. Für die beweglichen Stellen die Stoppmuttern verwenden. Die Schrauben nur soweit anziehen, dass das Gelenk gerade noch beweglich ist.

Die Kunststoffschrauben werden so eingedreht, dass die beiden aufeinander liegenden Leisten einen Abstand von 20 mm haben.

Die Kunststoffschrauben zwischen den Leisten 3 und 7 werden abgeschnitten, damit sich die Leisten beim Zusammenfalten zwischen Leiste 1 und 2 schieben können. Siehe Bild rechts.

Die Kunststoffschraube zwischen Leiste 1 und 2 wird nicht abgeschnitten. An ihr kann später ein Rohr mit Gewinde angeschraubt werden.

Die Unterlegscheiben zwischen Leiste 3 und 5, bzw. Leiste 3 und 6 sind notwendig, damit die Leisten 5 und 6 beim Zusammenklappen über den Schraubenkopf gehen.

 

 

Der Kondensator wird zwischen Leiste 1 und Seele der BNC-Buchse befestigt, bzw. angelötet.

 

Mit Hilfe des Kondensators kann nun die Antenne angepasst werden. Das Stehwellenverhältnis sollte im Minimum besser als 1,2 sein.

 

Zeichnung:

 

Falt-HB8CV als Zeichnung mit Bemaßung in neuem Fenster
 

Zur größeren Darstellung mit Bemaßung und zum Abspeichern bitte Bild anklicken!

 

 

Ich wünsche viel Spaß beim Bauen!

 

73, Rüdiger DC4FS

 

Zurück zur Startseite